Freitag, 23. Februar 2017 // 21:00
LIVE IN CONCERT: ANIKA

Anika (Solo) [stones throw, invada]
Support: Smittness [dark synth pop]

➡️ FACEBOOK
➡️ TICKETS

Unsere „Live in Concert“-Reihe ist für uns immer eine willkommene Gelegenheit unseren Kopf aus der Filterblase zu stecken und ein wenig über den Horizont des Techno- und House-Kontextes hinaus zu blicken. Gleichzeit sind ausnahmslos alle Bands und Künster*innen, selbst immer auch Teil dieses Elektronik-Kosmos.

So ist Anika nicht zuletzt durch ihre Aktivitäten als DJ und Host einer Sendung auf dem von uns hoch geschätzten Berlin Community Radio auf unserem Radar gelandet. Vor allem aber erregte das extrem spannende Album „Behind The Glass“ unsere Aufmerksamkeit, dass sie 2017 gemeinsam mit Elektronikproduzent und Dubstep-Pionier Shackelton veröffentlichte. Auf epischen 15-minütigen Stücken treffen düstere No-Wave-Sounds, Experimentalelektronik und Ambient-Drones auf Anikas Vokals und ihren zart rezitierenden Sprechgesang. Avantgardistisch? Absolut! Düster? Stockdunkel! Spannend sind auch die weiteren zahlreichen Zusammenarbeiten in die Annika Henderson aka Anika in den vergangenen Jahren involviert war. Koopereationen mit Dave Clarke, Michael Rother, Phillip Geist und Easter gehören dazu. Mit Andreas Reihse von Kreidler begründete sie das Projekt A&R, sie ist Teil des in Mexico City begründeten 4-Pieces Exploded View und als entscheidend für ihre Karriere ist die Zusammenarbeit mit Portishead-Drummer Geoff Barrow zu nennen. Die Zusammenarbeit der beiden begann, als dieser auf der Suche nach einer neuen Vokalistin für sein Bristoler Band-Nebenprojekt Beak> war. Das Ergebnis des Zusammentreffens der beiden wird zur Geburtsstunde von Anikas 2010 veröffentlichtem Debütalbum. Das selbstbetitelte Album nimmt sie in nur zwölf Studiotagen mit Beak> auf. Ein Debüt, das Bereits das Koordinatensystem zwischen Punk, 60‘s Garage, Trash und Dub absteckt, und das neben ihren eigenen Stücken auch einige extrem interessante Interpretationen von Kinks, Yoko Ono und Bob Dylan Songs enthält.

TB: www.anikainvada.tumblr.com
FB: www.facebook.com/anikainvada
SC: www.soundcloud.com/anikainvada
BC: www.anika.bandcamp.com
TW: www.twitter.com/anikainvada

SMITTNESS der Venstar-Schlagzeugerin Juliane Schmitt aus Offenbach findet sich zwischen Synthie Pop und Minimal Wave wieder. Eine tiefe Sehnsucht, die nicht ohne ein bisschen Herzschmerz auskommt, zieht sich durch alle Songs. Düstere Sounds vereinen sich mit eingängigen Melodien zu einem bittersüßen Gesamtkonzept, das mit gewohnten Strukturen bricht.

HP: www.smittness.com
FB: www.facebook.com/smittness/
SC: www.soundcloud.com/smittness

Tanzhaus West  | Konzert | Einlass 21:00 - Beginn 22:00